Jenny Gusyk Preis 2016 der Universität zu Köln für Thorsten Merl

Für die Vortragsreihe Vortragsreihe „Pädagogische Praxis, Differenz und soziale Ungleichheit“ ist Thorsten Merl aus dem Team von Hochschulcoaching mit dem Jenny Gusyk Preis 2016 der Universität zu Köln in der Kategorie „Innovation“ ausgezeichnet worden. Die Auswahlkommission zeigte sich von der „sensiblen Auseinandersetzung mit dem Thema Differenz“ beeindruckt und befand, dass Thorsten mit der Vortragsreihe „einerseits für das Thema Differenz sensibilisierte, andererseits insbesondere depriviligierten Nachwuchwissenschaftler_innen eine Präsentationsmöglichkeit Ihrer Erkenntnisse ermöglichte.“

Weiterer Auszug aus der Begründung für die Auswahlentscheidung:
„Im Sinne der Theorie der Intersektionalität sind Sie von einer Verschränkung von Diskriminierungskategorien bzw. -merkmalen ausgegangen und haben diese elegant und „handfest“ adressiert.  Die Gleichstellungsarbeit – ein zentraler Ausgangspunkt für den Jenny Gusyk Preis – wurde dabei dahingehend innovativ umgesetzt, dass vor allem Nachwuchswissenschaftlerinnen und Personen, die sich als tans*-, intersexuell oder queer positionieren, hier Raum für ihre wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema „Differenzierungsprozesse“ erhielten. Dies entspricht unserer Auffassung von moderner Gleichstellungspolitik.“

Die Preisverleihung findet statt am 03. November 2016 ab 17:00 Uhr auf dem „4. Gender Forum der Universität zu Köln“.

Die Kolleginnen und Kollegen von Hochschulcoaching gratulieren herzlich!